Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben. (Jak 5,14-15)

Die Krankensalbung ist das Sakrament der Heilung.

Sie ist ein Mittel der Stärkung und der Ermutigung. Sie gibt bei schwerer Krankheit Anteil am Heiligen Geist und dem Kreuz Christi. Vor allem aber soll sie eins: Hoffnung und Trost spenden in einer schweren Zeit.

Wenn Sie selber krank sind und sakramentalen Zuspruch suchen, oder wenn Sie jemanden kennen, der zuhause oder im Krankenhaus nach der Krankensalbung fragt, wenden Sie sich an Pfarrer Fogl oder an einen Priester einer lokalen Gemeinde.